Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 Herzliche Einladung zur Geburtstagsfeier am Sonnabend 11.3.2017  
      

Festveranstaltungen zum Geburtstag von Heinrich Rantzau am 11. März 2017

 11 bis 12.30 Uhr: Bunte Auftaktveranstaltung mit Musik, einem Video der Siegesburg zur Zeit Heinrich Rantzaus und Anregungen zum Umgang mit dem Thema bis zum 500. Geburtstag am 11.3.2026. Anwesend sind der dänische GeneralkonsulHenrik Becker-Christensen und der Honorarkonsul Dänemarks, Carsten Bliddal, Vertreter aus Wirtschaft und Politik, sowie namhafte Historiker, so dass die Stadt Bad Segeberg diese Veranstaltung als offiziellen Empfang wertet und behandelt.
Ort: Bürgersaal im Rathaus, Lübecker Straße 9
Im Flur zum Bürgersaal werden Bilder von Schülern der Heinrich-Rantzau-Schule gezeigt.

16 bis 18 Uhr: Vorträge zum Wirtschaftsleben zwischen Elbe und Skagerrak zur Zeit Heinrich Rantzaus und in der Gegenwart:  Prof. Dr. Carsten Porskrog Rasmussen, Direktor des Museums Schloss Sonderburg, Dänemark (Historie) und Bernd Jorkisch, Präsident der Unternehmerinitiative HanseBelt. Anschließend gibt es Gelegenheit zum. Meinungsaustausch.
Ort: Bürgersaal im Rathaus, Lübecker Straße 9

20 Uhr: Jazz goes Kimbrien (so hieß die Region von Elbe bis Skagerrak zur Zeit von Heinrich Rantzau):  Ein Abend mit fröhlichem Dixieland und Swing und viel Gelegenheit zur deutsch-dänischen Begegnung.
Mitwirkende Bands: „Jazzkompagniet“(Kopenhagen) und „Jazz’n’ Five“ (Bad Segeberg).  
Ort: Gaststätte „Schützenhof“, Dorfstraße 86 in Bad Segeberg. Eintritt: 10 Euro.

Am Sonntag, 12. März, beginnt um 15 Uhr eine Führung für jedermann zu Stätten, an denen Heinrich Rantzau wirkte. Treffpunkt: Rantzau-Kapelle, Hamburger Straße 64

Bereits am Freitag, 3. März, 9.30 Uhr, findet eine Übergabe umfangreicher Literatur zum Thema Heinrich Rantzau in der Bad Segeberger Stadtbücherei statt.

 

Zum Stadtplan auf Google Maps:

 

Heinrich Rantzau (1526-1598) wirkte als einer der einflussreichsten Männer seiner Zeit von Segeberg aus in Nordeuropa.  Während eines halben Jahrhunderts war er als bedeutender Vertreter der Renaissance und des Humanismus der geistige und politische Führer seiner Zeit im deutsch-dänischen Gesamtstaat und trat als Finanzier und politischer Berater unter drei dänischen Königen hervor.
In seinem Entwurf eines europäischen Generalfriedens auf der Grundlage der Glaubens- und Gewissensfreiheit war er seiner Zeit weit voraus. Zudem war er unter anderem  ein erfolgreicher Ökonom („Fugger des Nordens“), Autor, Förderer der Kunst und Bauherr.

 

Die Arbeitsstelle 500 Jahre Heinrich Rantzau möchte im Hinblick auf den 500. Geburtstag Heinrich Rantzaus am 11. März 2026 die Beschäftigung mit dem Thema in vielen Facetten fördern. Dazu organisiert sie Veranstaltungen, sammelt Literatur, und ist Ansprechpartner für Interessierte.