Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Informationen zur Person Heinrich Rantzau:

Heinrich Rantzau (1526-1598) wirkte als einer der einflussreichsten Männer seiner Zeit von Segeberg aus in Nordeuropa.
Während eines halben Jahrhunderts war er als bedeutender Vertreter der Renaissance und des Humanismus der geistige und politische Führer seiner Zeit im deutsch-dänischen Gesamtstaat und trat als Finanzier und politischer Berater unter drei Königen hervor.
In seinem Entwurf eines europäischen Generalfriedens auf der Grundlage der Glaubens- und Gewissensfreiheit war er seiner Zeit weit voraus.
Der „Fugger des Nordens“ war ein erfolgreicher Ökonom, Autor, Förderer der Kunst und Bauherr.

Fast 50 Jahre lang bestimmte Heinrich Rantzau (1526-1598) als Statthalter der jeweiligen (dänischen) Regenten von Segeberg aus die Politik in Europa wie wenige andere und sorgte dafür, dass Kriege vermieden, begrenzt oder beendet wurden. Bei dem reichsten Mann Nordeuropas stand auch die englische Queen in der Kreide. Er war Gelehrter, förderte Kultur und Architektur, und schrieb selbst Bücher. Er gründete die erste Baumschule im Norden  und vieles mehr. Er konnte sich auch seiner Gegner entledigen, vermehrte in Zeiten der Hungersnot seinen Reichtum und überfiel die Dithmarscher Bauernrepublik und rechtfertigte dies später mit einem ganzen Buch.

Von den Gebäuden, in denen Heinrich Rantzau in Segeberg residierte - der Siegesburg auf dem Kalkberg und dem Rantzau-Palais am Kleinen Segeberger See -  ist nichts mehr zu sehen. In der Hamburger Straße stehen noch der Obelisk und Reste einer „Pyramide“, die Rantzau bauen ließ. Wer dort seinerzeit vorbei kam, war sicher beeindruckt von diesen landesweit einzigartigen Symbolen der Macht. Erhalten blieb auch das „Alt-Segeberger-Bürgerhaus“, das einst Heinrich Rantzau als Geldanlage kaufte. Heute beherbergt es das Museum der Stadt.

Rantzaus Zeit war eine Epoche des Auf- und Umbruchs. Die Macht des Papstes wurde in Holstein durch die Reformation gebrochen. Kopernikus bewies, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Die Welt wurde umsegelt. Der gregorianische Kalender ersetzte den julianischen. Und statt der römischen Zahlen wurden die heute gebräuchlichen arabischen eingeführt.

Lebenstationen Heinrich Rantzaus

11. März 1526  Geburt auf der Steinburg bei Itzehoe, Eltern:Johann Rantzau und Anna Walstorp
1538-1548         Student an der Universität Wittenberg: Latein,  Rhetorik und Rechtswissenschaften.
                            Kontakt mit Martin Luther, Studium bei Philipp Melanchton
1548-1554         Aufenthalt am Hof Kaiser Karls V.
1554                    Aufenthalt am Hof von Maria Tudor, Königin von England; Hochzeit mit Christine von Halle.
                            Ernennung zum königlichen Rat durch Christian III. von Dänemark
1555                    Ernennung zum Amtmann von Segeberg, Amtssitz: Siegesburg in Segeberg
1555-1568         Geburt von 12 Kindern (5 Söhne und 7 Töchter)
1556                    Ernennung zum Königlichen Statthalter in den königlichen Teilen Schleswig-Holsteins.
                             Amtssitz: Rantzau-Palais (ab 1558)
1559                    Kriegerische Eroberung Dithmarschens.
                             Friedrich II. wird König von Dänemark und Rantzaus enger Vertrauter.
1580                    Verleihung des Elefantenorden durch König Friedrich II.
Ab 1576               Autor von 23 Büchern
Bis 1598              Vermehrung seines Vermögens durch vielfältige Wirtschaftsbetriebe und                                                          Finanzgeschäfte,    („Fugger des Nordens“)
1588                     Tod Friedrichs II.; Christian IV. wird König.
1598                     Rücktritt von allen Ämtern, Rückzug auf die Breitenburg
31.12.1598         Tod auf der Breitenburg. Bestattung in der Familiengruft  in der Laurentiuskirche (Itzehoe)